Die Orange

…auch Apfelsine genannt

Die Orange entstand aus der Kreuzung einer Mandarine und einer Pampelmuse in Südostasien. Sie wurde erst im 15 Jahrhundert in Europa eingeführt, wo sie zuerst nur in Portugal angebaut wurde. Heute ist sie die beliebteste und am häufigsten angebaute Zitrusfrucht der Welt. Die Bitterorange, die aus den gleichen Elternarten entstand wie die süße Orange, wurde schon im 11 Jahrhundert nach Italien eingeführt. Die Orangenbäume werden bis zu 10m hoch, haben eine runde Baumkrone und Zweige die bis zu 8 cm lange Dornen haben können. Eine Orange enthält 50mg Vitamin C, dass ist 83,33% des Tagesbedarfs. In Europa wachsen sie von Oktober bis August.

 

Botanisch: Citrus sinensis

Art: Südfrüchte

Anbaugebiete: Südostasien

Nährwert pro 100 g

Energie 47 kcal
Wasser      85,70 ml
Eiweiß 0,9 g
Fett 0,19 g
Kohlehydrate 8,00 g